Edi Niederberger - Drehorgel Schweiz

Drehorgel Schweiz
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Portraits

Edi Niederberger spielte schon mit 15 Jahren die Kirchenorgel und verdiente sich später mit Organistendiensten sein Studium in Klassischer Philologie und Archäologie. Als Gymnasiallehrer in Liestal führte er fast vierzig Jahrgänge zur Maturität. Er liess sich zudem zum Dirigenten ausbilden. Im Jahr 2000 präsidierte er den Einwohnerrat und wurde in der Folge vom Stadtrat zum offiziellen Liestaler Stadtdrehorgler ernannt.

Vor bald drei Jahrzehnten entdeckte er seine Liebe zur mechanischen Musik. Vor allem durch das Restaurieren von alten Drehorgeln lernte er die Materie von Grund auf kennen, was ihn dazu führte, auch selber neue Drehorgeln zu bauen. In letzter Zeit hat er sich auf das ursprüngliche System der Walzensteuerung spezialisiert und ist neben einem Kollegen in Baar der einzige Walzenmacher in der Schweiz.

Mit seinen fundierten Fachkenntnissen, aber auch mit seiner Hilfsbereitschaft, wenn irgendwo eine Drehorgel  nicht mehr funktioniert, hat er sich weitherum einen Namen gemacht. Die Faszination darüber, was vor über hundert Jahren musikalisch und technisch verwirklicht wurde, begeistert ihn aber bei jedem Instrument aufs Neue.

Hat jemand Probleme mit seiner Drehorgel, ist er bei Edi Niederberger am richtigen Ort. Ob Walzen-, Kartonnoten- oder Lochbandsteuerung, ob aus dem 19. Jahrhundert oder modern, die Drehorgel wird fachgerecht repariert oder restauriert und wieder zum Klingen gebracht. Geht es ums Stimmen der Pfeifen, macht er dies am liebsten zusammen mit dem Besitzer. Nur für elektronische Steuerungen ist er nicht nicht zuständig.
 
Edi Niederberger ist Mitglied des Vorstandes des SFMM (Schweizer Freunde Mechanischer Musik) und Aktuar des Schweizer Drehorgel-Clubs.

http://www.drehorgel-werkstatt.ch



Copyright © by "Drehorgel Schweiz" -  all rigths reserved -  Last Update: 02.03.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü